Medizinische Abfallbehandlung

T-Serie

Eine sichere und kostengünstige Entsorgung von Krankenhausabfällen gewinnt bei dem stetig steigenden Kostendruck sowie den wachsenden Anforderungen an die Arbeitssicherheit im Gesundheitswesen zunehmend an Bedeutung.

Die Baureihe T vereint hierbei sämtliche anfallenden Arbeitsschritte zur Behandlung von infektiösem Abfall. Durch eine Zerkleinerung und Volumenreduzierung mittels integriertem Schredder, sowie der anschließenden Dampfsterilisation, entfallen kostenintensive und unsichere Transportwege. Wahlweise erfolgt die Zerkleinerung der Abfälle vor- / nach oder zwischen zwei Sterilisationenprozessen. Hierdurch wird ein maximales Maß an Sicherheit für Betreiber und Umwelt gewährleistet.

Eine bedarfsgerechte Planung und Dimensionierung der Anlage mit Kapazitäten von 270l (T25)/ 562l (T50) und 1050l (T100) ermöglicht eine auf das jeweilige Abfallvolumen zugeschnittene kostengünstige und sichere Lösung zur Entsorgung von infektiösen Materialien im Hospitalbereich.